Hüten Sie sich vor diesen kostenlosen Sexting-Apps, die Ihre Kinder verwenden können

Verwendet Ihr Kind Sexting-Apps? Wenn ja, welchen Gefahren könnte sie ausgesetzt sein? Noch wichtiger ist, was können Sie tun, um sie vor einem solchen zu schützen? kostenlose Sexting App? Lass es uns herausfinden.

Es ist absolut richtig, dass Sie als moderner Elternteil eine Vielzahl von Dingen erledigen müssen. Nur weil Sie sehr beschäftigt sind, sollten Sie den Fokus auf Ihre Kinder nicht verpassen. Heutzutage haben Kinder viele Möglichkeiten, sich irreführen zu lassen. Als Eltern liegt es in Ihrer Verantwortung, die Aktivitäten Ihres Kindes unabhängig von Ihrer Geschäftigkeit zu verfolgen. Fast alle Schüler verwenden heutzutage Smartphones, und diese Geräte haben tatsächlich Vor- und Nachteile. Diese Geräte können Tonnen von Apps enthalten, die für verschiedene Zwecke verwendet werden.

Daher ist es für Sie als verantwortungsbewusster Elternteil sehr wichtig zu wissen, was Ihre Kinder mit diesen Apps tun. Vor diesem Hintergrund sind Sexting-Apps bei jungen Smartphone-Nutzern zu einer beliebten Option geworden. Eine kostenlose Sexting-App kann die Neugier Ihres Kindes missbrauchen und es schließlich in völlige Gefahr bringen.

PS: Hier erfahren Sie mehr über wie man ein Tinder-Konto hacktsowie die Spitze Snapchat Spy Appund am besten Babyphone App für Ihre Referenz.


Was sind Sexting-Apps?

Der Begriff Sext beschreibt die Bedeutung des Sendens und Empfangens von Textnachrichten, die sexuell explizit sind. Diese Nachrichten können Text, Videos und Bilder enthalten. Sie werden über digitale Geräte wie Smartphones, Tablets oder sogar Computer gesendet. Sexts können Bilder und Videos enthalten, die die Nacktheit oder andere Inhalte enthüllen, die sexuelle Wünsche hervorrufen. Sie können auch verschiedene Textnachrichten enthalten, in denen andere Parteien aufgefordert werden, sich an sexuellen Handlungen zu beteiligen.

Sexting-Apps sind die Softwaretools, mit denen Benutzer mithilfe der oben genannten Funktionen kommunizieren können.Sext' Mitteilungen. Interessanterweise können diese Sexting-Apps von jedem, der ein Smartphone oder einen Computer besitzt, problemlos heruntergeladen werden. Wenn Ihr Kind ein Smartphone hat, kann es problemlos eine kostenlose SMS-App herunterladen und verwenden.


Welche Gefahr kann eine kostenlose Sexting-App verursachen?

Die mit einer kostenlosen Sexting-App verbundene Gefahr besteht darin, dass der Benutzer von jemandem sexuell missbraucht werden kann. Wie Sie wissen, sind Jugendliche außerordentlich neugierig, insbesondere wenn es um sexuelle Handlungen geht. Wenn Ihr Kind Sexting-Apps verwendet, kann es aufgrund dieser Neugier von jemandem missbraucht werden. Obwohl viele Menschen Sexting als Witz benutzen, können Jugendliche es auf eine andere Ebene bringen, was gefährlich ist. Schließlich kann ihre Privatsphäre verletzt werden, und es gibt viele Fälle von unangenehmen Situationen im Zusammenhang mit diesen Sexting-Apps.

Als verantwortungsbewusster Elternteil sollten Sie also vor allem wissen, was diese Sexting-Apps sind. Dieses Wissen erleichtert es Ihnen, potenzielle Gefahren zu vermeiden. Sie sollten auch wissen, dass Kinder einige der üblichen Messaging- und Social Media-Apps zum Schreiben von SMS verwenden können.


Schauen wir uns nun die beliebtesten Sexting-Apps an, die heutzutage von Teenagern verwendet werden.

01 Kostenlose Sexting App - WhatsApp, Line und Kik

Es ist wahr, dass all diese Apps hauptsächlich für reguläre Kommunikationszwecke verwendet werden. Sie können beispielsweise zum Senden von Textnachrichten, Videoanrufen und Sprachanrufen verwendet werden. Jugendliche können diese Apps jedoch auch zum Sexting verwenden, insbesondere aufgrund der Vielseitigkeit, die mit diesen Apps verbunden ist. WhatsApp, Line und Kik sind bei den Benutzern aufgrund des Komforts, den sie bieten, besonders beliebt. Alle diese Apps sind kostenlos und bieten verschiedene Funktionen, um die Benutzer zu beeindrucken. Viele Teenager verwenden diese Apps derzeit als Sexting-Apps, um verschiedene explizite Nachrichten zu senden und zu empfangen.

WhatsApp Sexting App Pin

02 Kostenlose Sexting App - Sex Texts (oder Dirty Talking Lite) App

Tatsächlich handelt es sich hierbei nicht nur um Text-Apps, sondern um Online-Ressourcen zum Zweck der Sexting. Sowohl Dirty Talking Lite als auch Sex Texts haben die gleiche Absicht. Jugendliche können diese Apps verwenden, um schmutzige Textnachrichten an andere Parteien zu senden und Sexts als Gegenleistung zu erwarten. Das Interessante an diesen Apps ist, dass sie auch eine Art Kindersicherung erfordern.

Pin

03 Kostenlose Sexting App - iDelete (oder Snapchat)

Mit diesen beiden Apps senden und empfangen Jugendliche Nachrichten verschiedener Art. Das Wichtigste an diesen Apps ist, dass die von Ihnen gesendeten Nachrichten nach einiger Zeit automatisch zerstört werden. Nun, die Selbstzerstörungying Nachrichten klingen auf einen Blick ziemlich sicher. Ein solcher Ansatz ermutigt Einzelpersonen jedoch, extreme Inhalte zu senden, die nicht gesendet worden wären. Obwohl die Nachrichten automatisch zerstört werden, kann der Empfänger dennoch eine Möglichkeit finden, die Bilder und Screenshots zu speichern.

Snapchat Sexting App Pin

04 Kostenlose Sexting App - Zunder (oder Amor)

Tinder kann als eine der beliebtesten Dating-Apps aller Zeiten angesehen werden, die beeindruckende Funktionen bietet. Es ist wahr, dass diese App nur für Personen ab 18 Jahren entwickelt wurde. Trotzdem können Kinder leicht so tun, als wären sie über 18 Jahre alt und erhalten die Mitgliedschaft in dieser App. In diesem Fall können Dinge gefährlich sein, da sie Inhalten ausgesetzt sind, die nicht für Kinder bestimmt sind. Die traurige Wahrheit ist, dass es in Tinder viele Benutzer gibt, die sich verkleiden.

Diese Dating-App schlägt tatsächlich mögliche Übereinstimmungen vor, die auf dem Standort und verschiedenen anderen Vorlieben basieren. Die möglichen Übereinstimmungen können einfach durch Tausch angenommen oder abgelehnt werdenping das Bild auf dem Bildschirm. Wenn Ihnen das Spiel gefällt, können Sie sich gegenseitig Nachrichten senden. Neugierige Teenager können jedoch sehr sensible Inhalte senden, die sie später bereuen werden.

Cupido Pin

05 Kostenlose Sexting App - Omegle

Dies ist eine weitere spezielle App, mit der Teenager mit Fremden kommunizieren und Nachrichten austauschen können. Als Teenager muss Ihr Kind seine persönlichen Daten und seine eigenen Interessen eingeben. Dann werden sie mit jemand anderem abgeglichen, der die gleichen Interessen hat. Die meisten Chatrooms auf dieser Plattform sind jedoch für Erwachsene gedacht, die explizite Inhalte mögen. So können Jugendliche leicht irregeführt und in unangenehme Situationen getrieben werden. Neben SMS ermöglicht diese App auch Video- und Sprachanrufe.

Omegle Sexting App Pin

Einige Fakten über Sexting und Teenager

Jetzt, da Sie besser über das Sexting von Apps Bescheid wissen. Lassen Sie uns einige interessante (und alarmierende) Fakten über Sexting kennenlernen.

  • Über 11% der Jugendlichen geben an, verschiedene Arten von Bildern an Fremde gesendet zu haben.
  • Mehr als 80% der Jugendlichen, die Sex senden, sind weit unter 18 Jahre alt.
  • Über 57% der Teenager geben zu, dass sie ihre Bilder senden, weil sie dazu gezwungen wurden.
  • Mehr als 12% der Mädchen im Teenageralter haben nach der Beteiligung an einem Sext einen erheblichen Druck erfahren.
  • Fast 40% aller Mädchen und Jungen (Teenager) haben versehentlich Nachrichten und E-Mails an andere gesendet.
Pin

Dinge, die Eltern tun können, um zu verhindern, dass Jugendliche Sexting betreiben

Wenn Sie Ihre Tochter oder Ihren Sohn im Teenageralter beim Sexting erwischen, geraten Sie nicht in Panik und machen Sie ein großes Geräusch. Wenn Sie mit der Situation nicht richtig umgehen, werden Sie kaum mehr über die Situation erfahren können. Ihre Tochter oder Ihr Sohn reagiert nicht mehr auf die Fragen, die Sie stellen. Beruhigen Sie sich also und besprechen Sie das Problem und erklären Sie ihnen auf freundliche Weise die Gefahren, die mit Sexting verbunden sind.

  • Sprechen Sie unbedingt mit Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn im Teenageralter und erfahren Sie, was sie über Sexting denken. Bauen Sie einfach ein sehr angenehmes Gespräch über die Situation auf und stellen Sie sicher, dass es ihnen die Dinge leichter macht. Wenn sie mit ihren offenen Herzen sprechen, können Sie ihre Wahrnehmung erkennen und sie dann erziehen.
  • Erläutern Sie auch die Bedeutung des Vertrauensfaktors. Sagen Sie ihnen, dass der Vertrauensfaktor nicht entsteht, nur weil Sie das Bild an einen Fremden senden. Sagen Sie ihnen auch, dass es sehr gefährlich ist, ein Bild an einen völlig Fremden zu senden. Betonen Sie daher die Tatsache, dass Sie keine Ihrer Informationen mit einer zufälligen Person teilen sollten, die Sie treffen.
  • Führen Sie sie beim Erstellen eigener Grenzen, wenn Sie an einem Prozess wie Sexting beteiligt sind. Sie können ihnen nur ein Beispiel für die Gefahr nennen, Bilder an eine fremde Person zu senden. Erzählen Sie ihr von den unangenehmen Vorfällen, die auftreten können, nachdem Sie ein Bild an einen Fremden gesendet haben. Sagen Sie, dass sie Ihr Foto missbrauchen und daraus verschiedene unangenehme Situationen schaffen.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie kurze, aber häufige Gespräche mit Ihrem Kind führen und mit ihm freundlich sind. Besonders die Teenager bevorzugen kurze Gespräche und konzentrieren sich kaum auf lange Diskussionen mit Erwachsenen. Teilen Sie Ihr Gespräch also in verschiedene Teile auf und führen Sie das Gespräch durch.

Dinge, die Sie tun können, um die Sicherheit der Teenager zu gewährleisten, wenn sie online sind

Nur weil Sie Ihre Kinder beraten und erziehen, können Sie nicht erwarten, dass sie Ihnen zu 100% gehorchen. Oft machen es sich Kinder zur Gewohnheit, neue Sexting-Apps auszuprobieren, wenn sie solche sehen. Immer wenn sie eine kostenlose Sexting-App sehen, sind sie versucht, sie auszuprobieren und Fremde zu kontaktieren. Unter solchen Umständen werden sie sich kaum auf den Sicherheitsfaktor konzentrieren. In diesem Fall müssen Sie sie also genau überwachen. Aber auch hier möchten Kinder kaum, dass ihre Eltern ihre Smartphones sehen. In diesem Fall müssen Sie eine Kindersicherungs-App verwenden.

Wenn Sie nach einer zuverlässigen Kindersicherungs-App suchen, KidsGuard Pro ist die zuverlässigste Option. Diese App ist mit zahlreichen Funktionen ausgestattet, mit denen Sie die telefonischen Aktivitäten einer Person aus der Ferne verfolgen können. Dieses Tool verfügt über genügend Leistung, um WhatsApp, Line, Kik, Viber oder andere Social Media- und Messaging-Apps zu verfolgen.

Darüber hinaus verfügt dieses Tool über die Funktion, den Standort des Zielgeräts in Echtzeit zu verfolgen. Außerdem können die Fotos und Videos überprüft werden, die über das Gerät freigegeben werden. Kontakte, SMS, Internet-Browserverlauf und andere Aktivitäten im Zusammenhang mit Apps können mithilfe von problemlos verfolgt werden KidsGuard Pro.

KidsGuard um zu verhindern, dass Jugendliche sextieren Pin

Merkmale KidsGuard Pro

  • Kann eingehende und ausgehende SMS und Anrufe verfolgen.
  • Verfolgen Sie den Standort des Geräts in Echtzeit.
  • Kann die App-bezogenen Aktivitäten überwachen.
  • Ich kann über das Telefon des Kindes remote auf alle Dateien zugreifen.
  • Leistungsstarke Keylogger-Funktion.

Testen Sie KidsGuard Pro


Das ist also unser Artikel über Sexting-Apps. Wenn Sie weitere kostenlose SMS-App-Tools kennen, teilen Sie uns dies bitte mit.